netfiles
Blog

PRISM - Gefahr für den Datenschutz und die Datensicherheit

18.06.2013 / in Allgemein

Die aktuelle Diskussion um das US-amerikanische Überwachungsprogramm PRISM, verdeutlicht erneut die Problematik im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit bei der Nutzung von Internetdiensten amerikanischer Unternehmen, wie zum Beispiel Microsoft, Google, Facebook, Apple etc. Der relativ einfache Zugriff der US-Behörden auf Nutzerdaten amerikanischer Internetunternehmen ist nicht nur für Privatanwender in Bezug auf ihre Privatsphäre besorgniserregend, sondern insbesondere für Geschäftsanwender eine massive Sicherheits- und Datenschutzlücke. Amerikanische Cloud-Speicherdienste haben in den letzten Jahren eine stetig zunehmende Popularität, auch in deutschen Unternehmen, erfahren. So werden diese Dienste oftmals ohne Wissen der IT-Abteilung oder Geschäftsleitung und ohne Bewusstsein der Sicherheitskonsequenzen genutzt. Dabei sind nicht nur sensible Unternehmensdaten, wie beispielsweise Finanzdaten, Verträge oder Produktentwicklungspläne, sondern auch vertrauliche Daten von Kunden gefährdet. Wenn Sie kein Risiko im Hinblick auf die Vertraulichkeit und den Schutz Ihrer Daten eingehen wollen, sollten Sie für den Austausch Ihrer Daten und die Online Zusammenarbeit Unternehmen wählen, die im europäischen Wirtschaftsraum beheimatet sind und nicht zu einem Unternehmen aus den USA gehören. Wir beraten Sie gerne im Hinblick auf den Datenschutz und die Sicherheitsfunktionen, die Ihnen net-files beim Austausch von Daten und der Online Zusammenarbeit bietet. Als deutsches Unternehmen, mit der Unternehmenszentrale in Deutschland und ausschließlichem Hosting in Deutschland, arbeitet die net-files GmbH nach den strengen Datenschutzrichtlinien der EU und gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere des Bundesdatenschutz- und Telemediengesetzes.

 

« Zurück